Therapie

Das Ziel der Therapie ist die Förderung der Selbstbestimmung und Selbstachtung. Therapie erfordert eine tragfähigen Beziehung zwischen Patient und Therapeut, den Wunsch und den Mut, sich selbst kennen-, verstehen- und annehmen zu lernen.

Die Dauer einer Therapie bestimmen Sie Selbst.  Anzahl und Häufigkeit der Behandlungen variieren entsprechend den unterschiedlichen Zielen der Klientinnen/Klienten und ihrer Eigenart. In der Regel geht man von 12 Jahren und einer Therapiesitzung von einmal wöchentlich aus.
Dauer einer Sitzung: 50 Minuten
Kosten: Privat und Privatkasse

Suchttherapie –
der Ausstieg muss selbst gewollt und freiwillig sein.

In der Suchttherapie geht es in erster Linie darum, die Entscheidung für eine Abstinenz zu stärken und Vertrauen in bereits vorhandene Fähigkeiten und Kompetenzen zu entwickeln. Hier gilt es auch, andere Formen von Genuss, Lebensfreude und Entspannung zu entdecken. Für den Umgang mit aktuellen sozialen und persönlichen Problemen und Konflikten im Alltag werden neue Bewältigungs-Strategien herausgearbeitet. Des weiteren werden die Ursachen, der Hintergrund und die Geschichte der Abhängigkeitsentwicklung besprochen.
Dauer: In der Suchttherapie spricht man von einer Entwöhnung vom Suchtmittel. Diese kann zum einen stationär in einer Fachklinik (13 Monate) und anschließenden beratenden Therapiegesprächen oder direkt ambulant durchgeführt werden. Ingesamt geht man davon aus, dass eine Stabilisierungsphase 18 Monate dauert.
Dauer einer Sitzung: 50 Minuten
Meine psychotherapeutische Arbeit bei Suchtproblemen basiert auf dem Hintergrund von Gestalttherapie, integrativer Suchttherapie und langjähriger Erfahrung in suchttherapeutischen Einrichtungen.